Frage der Woche 21


Schritt für Schritt wachsen ....

... Was kann ich heute tun, wofür mein zukünftiges Ich mir dankbar sein wird?


Die Vorstellung, etwas ändern zu wollen, tragen wir wahrscheinlich alle in uns. Einige Ideen werden umgesetzt, andere werden verschoben und das manchmal jahrelang. Da sind Wünsche, Sehnsüchte, die umgesetzt werden wollen, an die immer wieder gedacht wird. Doch mangelndes Vertrauen und Selbstzweifel verhindern das Handeln.




Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten entsteht nicht auf Knopfdruck. Doch Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten können wir wieder lernen – ab jetzt.


Das Kaizen, eine Methode aus Japan, ist wunderbar dafür geeignet.

Die Kaizen-Methode hat ihren Ursprung in Japan (jap. kai ,,Veränderung“, zen ,,zum Besseren“) und beschreibt einen langsamen, jedoch nachhaltigen Verbesserungsprozess. Das Prinzip der Methode ist es, sich täglich zu steigern, zu wachsen und sich weiterzuentwickeln. Im Gegenteil dazu steht die Auffassung, wir müssten in kürzester Zeit die größten Resultate bringen.

Die Kaizen-Methode ist ein Modell der kontinuierlichen Verbesserung, das ursprünglich in der Unternehmenswelt angewandt wurde. Ich bin allerdings davon überzeugt, dass die Methode der kleinen Schritte auch bei der Überwindung von emotionalen Themen wunderbar angebracht ist.


Jeder Mensch kann sich von einer Sekunde auf die andere verändern – auch wenn es manchmal länger dauert – egal.


Nach der Kaizen-Methode ist die Verbesserung keine einmalige Leistung, sondern eine Lebensweise.

Sie basiert auf der Idee, dass, wenn wir unser Leben jeden Tag um 1 % verbessern, wir mittel- und langfristig große Veränderungen erreichen werden. Sie basiert weiterhin auf der Annahme, dass es intelligenter ist, kleine, doch kontinuierliche Verbesserungen vorzunehmen, anstatt große Veränderungen anzugehen, die oft gerade wegen ihrer Größe nicht realisiert werden.

Zwei große Hindernisse werden umgangen, wenn wir die Kaizen-Methode anwenden.

Unsere Angst vor Veränderungen hat keinen Raum, weil die Schritte so klein sind, dass unsere Angst keine Argumente mehr hat – kein ABER.

Das Verschieben auf … hat ein Ende. Wie oft schieben wir das Verändern auf spätere, scheinbar bessere Zeitpunkte? Mit der Methode der kleinen Schritte sind Ausreden so gut wie unmöglich.


So klein, dass es unmöglich ist, zu scheitern.

Der magische Schlüssel zur Kaizen-Methode ist, dass sie uns einlädt, uns kleine aufeinanderfolgende Ziele oder Herausforderungen zu setzen. Die Philosophie ist, dass wir durch die Konzentration auf den einzelnen Schritt schließlich weiterkommen. Indem wir täglich kleine Schritte gehen, sind wir in Bewegung und das Vertrauen in uns wächst mit jedem Schritt. So wie damals, als wir das Laufen gelernt haben.


Der Erfolg stellt sich ein – täglich.

Durch das Kaizen werden wir aufgefordert, täglich etwas zu tun, nicht in Trägheit zu verfallen, sondern jeden Tag etwas zu tun für ein besseres Leben. Wichtig ist hier, dass wir uns nicht auf das Endziel konzentrieren, sondern auf den Prozess. Dadurch fühlen wir uns jeden Tag wie Gewinner, unser Selbstvertrauen wächst.

Diese Methode kann auf jeden Lebensbereich angewendet werden. Von Zielen wie abnehmen, bis hin zu Zielen sich mehr zu vertrauen und zufrieden zu sein.

Schritt für Schritt zum Ziel!

1 Ansicht

Judith Menne  - Neue Straße 26 - 30989 Gehrden - 05108-92 56 43

  • Instagram
  • Facebook