Judith Menne  - Neue Straße 26 - 30989 Gehrden - 05108-92 56 43

  • Facebook

"Wenn du nicht an dich selbst glaubst, wer soll es denn dann tun?"

Ja zu mir…

…Ich nehme an, wer ich bin…

 

„Sich selbst zu lieben, ist der Beginn einer lebenslangen Romanze.“ – Oscar Wilde

 

Wie hört sich das im ersten Moment für Sie an? Was fühlen Sie dabei? Was geht in Ihnen vor?

Taucht die Frage auf: „Eine Romanze mit mir selbst?“ - „Mit mir?“  Vielleicht sind Sie verwundert oder werden nachdenklich, denn eine „Liebe“ und „Romanze“ versucht man gut zu behandeln.

Und wie gehen Sie mit sich um? Wie behandeln Sie sich?

 

Ca. 200-mal am Tag denken wir negativ über uns – kritisieren uns. Aus der Hirnforschung wissen wir: Je öfter wir einen Gedanken haben, desto stärker wird die Verbindung der Zellen, die für diesen Gedankengang benötigt werden und beeinflussen so immer stärker Ihr Leben.

 

Ein Zitat von Albert Einstein beschreibt die Wirkung in kurzen Sätzen:

    Wenn Sie so denken, wie Sie immer gedacht haben,

    werden Sie so handeln, wie Sie immer gehandelt haben.

    Wenn Sie so handeln, wie Sie immer gehandelt haben,

    werden Sie das bewirken, was Sie immer bewirkt haben.

                                    

Wir alle sind mit dem Wunsch geboren, so angenommen und geliebt zu werden, wie wir sind. Doch durch Erziehung, Kultur und Umwelt erhalten wir immer wieder Botschaften, die uns zu verstehen geben, nicht ausreichend zu sein. Mit der Zeit werden aus diesen Botschaften negative Überzeugungen über uns selbst. Daraus entwickelt sich immer mehr eine Unzufriedenheit, die uns häufig daran hindert, mutig und lebendig durch das Leben zu gehen - sich neuen Situationen zu stellen und selbst zu lieben.

 

Lassen Sie uns mit Hypnose das angeborene Selbstvertrauen wieder entdecken und ihm den zustehenden Platz einräumen.